ANTHROPOLOGIE
International Journal of Human Diversity and Evolution
 
Coverage: 1923-1941 (Vols. I-XIX) & 1962-2019 (Vols. 1-57)
ISSN 0323-1119 (Print)
ISSN 2570-9127 (Online)
News:
Special Issue dedicated to the memory of Doc. Slavomil Vencl is in preparation.
World Archaeological Congres 9
 

 
 
 
 
 
 
 
SCImago Journal & Country Rank
 
 
Full text of article
'Vyhnánek L, Lorencová A, 1984: Pathologische Befunde an altslawischen Skeletten aus Znojmo-Hradiště. Anthropologie (Brno) 22, 2: 111-116'.
 
Abstract
Die Zusammenstellung der Knochenabweichungen an den altslawischen Skeletten aus Znojmo—Hradiště (Tschechoslowakei, 11, Jh. — 1. Hälfte des 13. Jh.) ist wie in der Vielfältigkeit der pathologischen Befunde, so in ihrer Menge ziemlich arm. Dies ist sicher — neben ihrem kleinen Umfang — auch wegen nicht genügendes Erhalten der Skelettüberreste bedingt. Daher überrascht auch nicht die Absenz der Knochenabweichungen, welche andermal den Kern der pathologischen Befunde bilden (namentlich der posttraumatischen Veränderungen). Trotzdem konnte man einige vom paläopathologischen Standpunkt aus interessante Befunde (z. B. den kongenitalen Knochenblock des Lendenwirbels mit anliegender Hemivertebra) differenzieren und auch das Vorkommen der einigen Abweichungen (Ponticulus posterior atlantis, Spondylolysis, Cribra orbitalia) auswerten, obschon mit Vorbehalten und kleiner statistischen Beweiskraft. Trotzdem ist es möglich die erworbenen Angaben im Zusammenhang mit Befunden aus anderen altslawischen Grabstätten ausnützen; vom diesen Standpunkt aus halten wir die Bearbeitung der paläopathologischen Befunde aus Znojmo—Hradiště für zweckmäßig.
 
Keywords
Altslawen — Knochenabweichungendiagnostik — Knochenabweichungenfrequenz
 
Schlusselworter
Altslawen - Knochenabweichungendiagnostik - Knochenabweichungenfrequenz
 
 
 
 

 Export citation

 Related articles